22. Dezember 2012 01:33

Vieleicht ist das Ami-Waffenrecht gar nicht so dumm

Naja, die haben das Recht auf Bewaffnung halt quasi im Grundgesetz.
Wenn dort wer Waffen verbieten würde, würde der Surpreme-Court das
halt kassieren.

Kann man vieleicht mit der Vorratsdatenspeicherung vergleichen, die
hierzulande die Politik unbedingt wollte und die dann vom BVerfG
kassiert wurde.

Grundgesetz ändern ist halt nicht so mal eben gemacht. Und wenn man
dann noch bedenkt, dass die amerikanische Geschichte im wesentlichen
die Geschichte von Heuschrecken ist... Vieleicht ist es da doch gar
nicht so schlecht, wenn alle Waffen haben. Die Verbrecher haben sie
sowieso, die Polizei natürlich auch und der normale Bürger fühlt sich
zumindest besser, wenn er auch eine haben darf ;)

Und "wenn alle Waffen haben, überlegt man sich das mit dem Überfall
vieleicht etwas genauer" entbehrt auch nicht einer gewisssen Logik.
Gut, Affekttaten werden dafür begünstigt. Aber wir wissen auch nicht,
wie viele Verbrechen mit Schusswaffen es gäbe, wenn nur eine Seite
Schusswaffen hätte. Es sind immerhin Amis - wenn die Außenpolitik
auch nur ein klein bisschen die Mentalität wiederspiegelt, würde das
Land im Chaos versinken, wenn die Verbrecher wüssten, dass normale
Bürger keine Waffen haben...

Anzeige