8. November 2012 01:55

Forensischer Flohzirkus (Editiert vom Verfasser am 08.11.12 um 02:05)

ich habe mal von einer erheiternden Studie gelesen, nach der
Schwangere besonders geeignet sind, um Schlangen im Gebüsch
aufzuspüren. Vielleicht kann man den Prozess noch optimieren, indem
die Frauen von google auf meinestadt.de und Gutefrage.net umsteigen,
um beliebte Aufenthaltsorte von Schlangen zu ermitteln.

Lieber TÜV, bitte ruft eure gelangweilten Ingenieure zurück. Ich
brauche euch nicht zu erklären, dass der Stromverbrauch eines
Rechners durch Alter, CPU-Typ, Grafikkarte, Trafo, RAM-Ausstattung,
Hauptanwendungsbereiche, Einschaltzeiten und Sleepmode-Strategien
sicherlich zu 95 Prozent beeinflusst wird. Widmet euch bitte diesen
95 Prozent, und überlasst die Grundlagenforschung (oder was ihr dafür
haltet) den Max-Planck-Instituten. Dass die Art der Installation und
des OS, der Festplatten-Typ und die Nutzung optischer Laufwerke sowie
die versammelte, in bunter Kombination laufende Software auf dem
Rechner ebenfalls einen größeren Einfluss auf den Stromverbrauch als
eure weltfremde, isolierte und von der Gesamtbilanz lächerliche
Brauserei haben, wage ich überdies
zu behaupten.

Ich empfehle frische Luft, die sorgt für einen klaren Blick auf
sinnstiftende Projekte, aber auch zur SZ-Lektüre, "Unnützes Wissen".
Die Rubrik habt ihr dieses Mal leider nicht geschlagen.

Anzeige