20. November 2012 02:15

Re: Autsch...

jtsn schrieb am 20. November 2012 01:26

> Eben. Für Sprünge müßte investiert werden. Aber es gibt niemanden
> mehr, der bereit ist dazu. Jetzt geht inzwischen das Gerücht um, daß
> AMD aus der x86-CPU-Entwicklung ganz aussteigt. Damit ist eigentlich
> klar, wo die Reise hingeht.

Ins Märchenland, wo Gerüchte zu Fakten werden :-)

Würden die Hersteller nicht investieren um neues zu produzieren,
würden sie kaum noch Kunden kriegen. Das wäre des Herstellers
Todesurteil. Von daher schaden die sich momentan nur selbst mit dem
Konsolen Schwachsinn. Es könnten viel mehr hochwertige PC's verkauft
worden sein anstatt krüppelige Billig Konsolen. Konsolen bringen
nämlich kaum Geld ein. Zumal sie auch stark Hardware limitiert sind.
Auf Dauer also kein gutes Pferd. Für den Umsatz braucht man Absatz
und den bekommt man nur durch Neuerungen. Ergo müssen die Hersteller
nicht rumjammern, sondern ranklotzen! :-)

In der Grafikwelt ist noch so vieles möglich und wir sind noch lange
nicht bei wirklich makellos realer Grafik angelangt.

> Intel wird das jetzt noch ein bißchen weiter melken und hat für die
> Zeit danach hoffentlich genug andere Eisen im Feuer.

Totaler Quatsch. Intel wird genauso wie zuvor auch High End
Prozessoren für Kunden liefern und damit große Nachfragen decken.
Außerdem muss Intel überflüssige Modelle einstampfen, also welche,
die kaum gekauft werden. Eine schlanke Produktlinie sorgt für
Übersicht und hilft gegen Kundenverwirrung. Außerdem muss die Games
Branche endlich mal aus de Pötte kommen! Kann ja wohl nicht wahr
sein, daß wir immernoch nicht DirectX 11 als Standard in allen
aktuellen Spielen haben und man nach Tesselation in Spielen noch
suchen muss...

> Damit ist der PC kommerziell tot und wird vom Markt verschwinden.

Und morgen kommt der Osterhase :D

> Das macht 'ne spezielle Randgruppe von Leuten, die gern buntes
> Spielzeug für Noch-nicht-ganz-Erwachsene kaufen. Guck Dir doch
> einfach mal an, was im Markt an "Komponenten" angeboten wird. Früher
> nannte man das "LEGO Technic".

Schwachsinn.

> Die absolute Mehrheit aller PCs wird als Komplettgerät verkauft und
> zwar seit einigen Jahren überwiegend als Notebook.

Die absolute Mehrheit an Kunden sind auch Casual Leutchen, ohne
irgendwelche größeren Ansprüche! Bei denen verdient man an
Billigstrechnern aber auch viel weniger, als an denen, die bereit
sind für höhere Leistungen mehr Geld hinzublettern und sich große
Gaming Rigs kaufen.

Anzeige