14. Dezember 2012 14:48

Re: Immer noch rechtlich problematisch

> Wenn die Schrift zur CI gehört, ist es nicht zu viel verlangt, dass
> die Firma auf die Schrift auch ein Copyright hat.

Nein, die meisten Firmen lizensieren Fonts zu ihrer CI. Einen eigenen
Font entwerfen zu lassen, kann sich nur ein grosser Konzern leisten.
Eine CI mit festgelegtem Font hat aber mindestens jeder
Mittelständler und auch kleine Unternehmen mit dem ernsthaften Ziel
zum Mittelständler zu werden.

> Und spätestens dann
> gibt es eine einfache Lösung: die Schrift selber auf den Server
> kloppen.

Natürlich kann auch der Mittelständler technisch gesehen die Schrift
auf den eigenen Server "kloppen". Genau damit gehen dann aber die
rechtlichen Probleme los. Viele Lizenzen erwähnen den Einsatz im Web
gar nicht, andere verbieten ihn explizit. Bei anderen muss man beim
Einsatz im Web Vorkehrungen treffen, dass die Fonts nicht anderweitig
unberechtigt genutzt werden. Was auch immer das dann bedeutet.

Ich hab dann immer den Zugriff nur nach Referrer freigegeben. Dann
kann man zumindest nicht behaupten, ich hätte gar keine
"Schutzmassnahmen" getroffen. Gegen jemanden, der den Font unbedingt
runter laden möchte, hilft das natürlich genau gar nichts. Es
verhindert nur, dass jemand den Font auf dem Firmenserver
referenziert und so auf einer eigenen Website verwendet, ohne die
Fontdatei selber zu haben.

Anzeige