29. Dezember 2012 02:17

Re: Nach vielen Jahrzehnten nichts dazugelernt?

vantast64 schrieb am 19. Dezember 2012 14:45

> Immer wieder ein frischer Neuanfang in der Erfindung des Rades? Meine
> Erfahrung mit Windows: die Entwickler haben keine Lust, die
> einfachsten Sachen zu verbessern: Wenn eine undefinierte Datei
> angeklickt wird, fragt das System mit der Maske, ob es ein geeignetes
> Programm a) im Internet, oder b) auf der Platte suchen soll.
> Voreinstellung ist "Internet", die ich allerdings noch nie benutzt
> habe, da die Programme IMMER! auf der Platte lagen.
> Löschen von Dateien? Auch wenn alle Dateien gelöscht werden sollen,
> bricht das Programm bei der 1. Datei mit einem Fehler ab, obwohl der
> Auftrag lautete, ALLE Dateien zu löschen.
> Arbeiten die Entwickler nicht mit Windows, sondern mit anderen
> Systemen? Man spürt, daß sie ihre Arbeit hassen.

Alles gelöst unter Linux und anderen unixoiden BS (bspw. KDE).

Mich wundert viel mehr, warum so sinnfreie Sachen wie
Laufwerksbuchstaben noch nicht abgeschafft wurden (und warum
überhaupt C: wieso nicht bei A: anfangen?)

Es gibt doch beileibe genug Probleme und Unnsinnigkeiten unter
Windows, warum wird immer nur die hässliche Oberfläche angeschaut?

MfG
Moersfan

Anzeige