24. März 2013 20:43

Re: Was bedeutete der Satz?

Christian Kirsch schrieb am 24. März 2013 18:02

> Zur Erklärung: Ein Patent gewährt seinem Eigentümer ein
> ausschließliches Nutzungsrecht. Er kann also selbst entscheiden, wann
> er wem zu welchen Bedingungen erlaubt, das Patent ebenfalls zu
> nutzen. Bei internationalen Standards, etwa UMTS oder WLAN, erklären
> sich viele Unternehmen bereit, ihre Patente zu FRAND-Bedingungen zu
> lizenzieren. Danach (!) hat jeder das Recht, sie zu ähnlichen
> Konditionen zu nutzen. 

> Aber niemand kann den Eigentümer *zwingen*, seine Patente zu
> FRAND-Bedingungen zu lizenzieren. 

Aber der Schuss kann nach hinten losgehen.
Wenn ein Patentinhaber sich weigert, sein für einen Standard
relevantes Patent zu lizensieren, kann man den Standard abändern und
um das Patent herum arbeiten.
Dann bekommt der Patentinhaber keine Lizenzeinnahmen, die er
andernfalls gehabt hätte.

Nokias Aktion hier ist einzig und allein ein Versuch, Google zu
schaden.
Es geht nicht darum, einen offenen Standard zu etablieren oder was
auch immer Nokia hier als Ausrede anführt.
Es geht einzig und alleine darum, Microsofts Konkurrenten Google zu
schädigen.
(Und ja, der Sprung von Nokia zu Microsoft ist Absicht. Nokia hat den
Fehler gemacht, ganz auf Windows Phone zu bauen, und hat damit die
Kurve nicht gekriegt. Jetzt kann ihnen auf lange Sicht vermutlich nur
noch eine Finanzspritze von Microsoft helfen. Also betätigt man sich
als Microsofts Schoßhund.)

Anzeige