22. November 2012 00:13

Zielgruppe

realSnort schrieb am 21. November 2012 16:36

> Hallo?! Es geht hier um den Personalausweis, nicht um irgendeinen
> B2B-Kram.

Na, der Plan liegt doch auf der Hand: Die rüsten erstmal alle
möglichen Behörden und vielleicht noch irgendwelche kooperierenden
Unternehmen mit der Infrastruktur aus -- Geld spielt keine Rolle,
Steuerzahler zahlt. 

Anschließend wird das als bürgernahe Dienstleistung angeboten, dann
wird es sukzessive zur Pflicht für immer mehr Verwaltungsakte.
Bestimmte Dinge bzw. Dienstleistungen wird man ohne das Ding bald
nicht mehr online durchführen können, andere werden teurer oder
aufwendiger sein.

So etwa ist zumindest der Plan.


Anzeige