Bewertung dieses Beitrags: -64%
15. November 2012 18:13

Re: Dass man nicht merkt, wie man sich selbst schädigt...

Michael P schrieb am 15. November 2012 18:05

> und wie willst Du die Qualität der Konkurrenz vor der Nutzung
> feststellen, wenn sie gar nicht anhand ihres Namens erkennbar ist?
> Bzw wenn sie sich einfach den Namen eines anderen Produktes ausleiht,
> das aufgrund des mit diesem Namen über lange Jahre verbundenen
> Qualitätsstandards von vielen gekauft wird?

Indem ich andere Leute nach ihren Erfahrungen frage. Kennst du doch,
oder? Zum Beispiel Stiftung Warentest. Du wärst vielleicht
überrascht, wie viele Produkte etwa von Aldi mit der Markenkonkurrenz
mühelos mithalten können, teilweise zu einem Bruchteil des Preises.
Im Übrigen steht der Markenname nicht für Qualität. Das will nur die
Werbung, dass du das glaubst. Du kannst hier richtig was lernen im
Heise-Forum.

> Und welche Produkte werden denn überhaupt ohne Namen verkauft? Jetzt
> komm bitte nicht mit den Hausmarken von Einzelhandelsketten, die
> werben natürlich mit dem Namen der Kette, über die sie verkauft
> werden.

*gähn*
Nach dieser deiner Auffassung, die allein den Zweck hat
rumzustänkern, gibt es GAR KEINE No-Name-Produke. Versuch doch
einfach mal den Kopf zu benutzen bevor du hier was ins Forum rülpst.

Anzeige