8. November 2012 16:54

Re: Jeder der noch iOS Geräte kauft ...

> > ... steht für diese Klagen und alle anderen Dinge, die von Apple aus
> > auf andere Unternehmen ausstrahlen. Überlegt Euch, ob Ihr in 10-20
> > Jahren einsehen müsst, dass die Richtung in welche Unternehmen gehen,
> > entscheidend von Euch bestimmt wurde.
> > 
> > Schlechte Löhne, utopische Gewinne, Patentklagen. Sollen so unsere
> > vorbildlichen Unternehmen aussehen? Wollen wir das in jeder Branche
> > und bei uns im Land?
> > 
> > Meiner Meinung nach, sollte dieses Unternehmen extrem zerbröckeln,
> > damit andere sehen, es ist ein Anti-Vorbild. Steuere kein Unternehmen
> > so, dass es auf Kosten der Gesellschaft existiert - das sollte die
> > Lehre sein. Dafür würde ich auch freiwillig auf MacBook, OS X,
> > Aperture, usw. verzichten. Aber das muss ich ja wohl ohnehin ... ich
> > will die Klagen nicht weiter finanzieren.
> Interessanter Gedankengang. Was sollte ich denn stattdessen kaufen?
Ist fast irrelevant, da die Verbesserung nur in zwei Schritten
erfolgen kann.
Die meisten im Forum tun gar nichts, weil niemand besser sein soll.
Ich bin der Meinung, man sollte das Alpha-Unternehmen boykottieren,
so dass es zu einer Veränderung gezwungen ist. Viele werden das auch
mit Angst verspüren und Änderungen anstoßen. Und selbst wenn nicht,
kann man nach der Optimierung des Alpha-Unternehmens zurück. Das wäre
dann Schritt 2.

Um Deine Frage zu beantworten. Wenn sich die Apple-Kunden gleichmäßig
auf die anderen Firmen aufteilen, wäre es wohl nicht schlecht. Sollte
man ein Unternehmen finden, das fairer handelt, könnte man sich auch
größtenteils darauf stürzen. Im Endeffekt ist es aber egal. Wenn 50%
der Kunden das machen, agiert Apple sehr schnell. Und damit ist
Schritt 1 vollzogen ;-)

Anzeige