18. November 2012 13:34

Re: Kunden als Vollidioten hingestellt (Editiert vom Verfasser am 18.11.12 um 13:37)

Du hast noch nicht begriffen, worum es geht. Es geht nicht um
Verwechselungsgefahr. Apple hat in jedem Elektronikmarkt seine eigene
Ecke und wer sein Tablet nicht dort holt, sondern an dem langen
Tisch, wo alle Marken vertreten sind, der kann sicher sein, daß er
kein iPad erwischt.

Es geht um unerlaubtes partizipieren von erfolgreichen Modellen. Wenn
jemand eine Uhr herstellt, die einer Breitling Chronomatic 49 sehr
ähnlich sieht, dann hat das nur einen einzigen Zweck. Die Käufer
sollen sie nicht beim Kauf mit der echten Uhr verwechseln, sondern
der informierte Käufer möchte sich zum Billigtarif mit etwas
schmücken, das dem Original möglichst nahe kommt. 

Samsung-Käufer sind Kunden, die die Apple-Preise nicht zahlen wollen
oder können aber die gleiche coole Optik baen wollen. So einfach ist
das. Und Samsung bedient diesen Markt (mit voller Absicht und
vorsätlich) 
und weil Samsung damit viel Geld verdient, ist es dem Schöpfer des
coolen 
Designs ein Dorn im Auge. Was ist daran so schwer zu verstehen???? 
Ich würde mich auch dagegen wehren, wenn jemand auf meine Kosten viel 
Geld verdient, ohne mich daran zu beteiligen. Na selbstverständlich!

Anzeige