25. November 2012 21:16

Re: häßlich

Michael P schrieb am 25. November 2012 16:10

> > Ja, es ist schon lustig, wenn die Apple-Fans die Ecken bemängeln und
> > bei Geräte, den abgerundete Ecken haben, Plagiatsvorwürfe
> > rausbrüllen.

> Wer tut denn das? Wegen runder Ecken?
Na, als bekanntestes Beispiel: Apple selbst. Geschmacksmuster welches
gegen Samsung ins Feld geführt wurde: "Gerät mit Glasfront und
abgerundeten Ecken."
Und mehr als genügend Apple-Fans haben hier im Forum zugetimmt, daß
es dreiste Kopien gewesen wären. Kannst Du ja gerne nachlasen hier im
Forum.

> > Ein Wecker, der nicht weckt, wenn das Gerät abgeschaltet ist.

> Wenn der Wecker weckt, wenn es ausgeschaltet ist, dann ist es nicht
> ausgeschaltet.
Doch. In den Geräten ist eine Unabhängige Uhr und kleine Schaltung
integriert, die die Geräte einschaltet.
Die Geräte sind tatsächlich komplett abgeschaltet und werden durch
diese Uhr eingeschaltet.

> Das Telefonbuch ("Kontakte") liegt per default direkt auf der
> Oberfläche.
Nein. Oder die NSA hat sich unbemerkt hier reingeschlichen und die
Symbole verschoben.
Als ich es auspackte, war es nicht so.

> Oder einfach den Button unten drücken und "bitte Chef anrufen"
> reinsprechen.
Was hat das mit dem Erreichen der Kontaktliste / des Telefonbuchs zu
tun? Sprachwahl konnte auch mein 8850 vor 12 Jahren nach dem
(längeren) Drücken einer Taste.

> Wenn dich das einmalige Einrichten eines Telefons schon so fordert
> und aufregt, dann solltest Du vielleicht mal auf Deine
> Work/Life-Balance achten. Das sind ja schon Burn-out-Syndrome.
Es tut mir sehr leid, daß Du unüberlegt gestaltete Software
(inzwischen) als normalfall hinnimmst und es Dir nichts ausmacht.
Dann bist Du wohl durch die ganze Banaware dermaßen abgestumpft, daß
Du nichts anderes mehr kennst.
Bei etwas, was ich zum Arbeiten brauche, habe ich keine Lust auf
unnötige Verzögerungen.

Bei einem privaten Spielzeug ist das etwas ganz anderes. Das Gerät
wurde mir von meinem Arbeitgeber zugeteilt. Ich sehe es als Werkzeug.
Wenn ich bei meinen Messgeräten erstmal 15 Minuten sinnfreie
Einstellungen vornehmen müsste, bevor ich anfangen kann, würde ich
mich auch beim Hersteller beschweren.

Wie gesagt: Wer sowas als Freizeitbeschäftigung versteht und Spaß
daran hat, Zeit für iCloud, iStore, i-was-weiß-ich zu verplempern,
dem sei es als Hobby gegönnt.

> Die Fast-Food-Apps lassen mich ebenfalls für Deine Gesundheit
> fürchten. Man kann (und sollte) sich auch auf Dienstreisen gesund
> ernähren.
Je nach herangezogener Studie zu dem Thema sind die Ergebnisse
hochgradig unterschiedlich.
Da ich mich bei weitem nicht ausschließlich davon ernähre, gibt es
keinen Grund zur Sorge.

> Probier mal den "Flugmodus" in den Einstellungen. Das entspricht so
> ziemlich dem, was Dein Nokia macht, wenn Du es "ausschaltest".
Nein. Die alten Nokia-Telefone sind dann AUS. Ja, richtig und
komplett aus. Die "wiedereinschalt-Schaltkreise" wurden sogar von
sekundären Akkus (Knopfzellen) betrieben. Zumindest im 1610 war es
noch so, da dort mehr als genügend Platz war.
Aus waren sie aber auf jeden Fall. Das hat nichts mit Stand-By zu tun
und erst recht nicht mit dem "Flugmodus", in dem alles an ist,
abgesehen vom Funk-Modul.

> Geht
> außerdem schneller als ganz aus- und wieder einschalten.
Ja, kein Wunder bei der überfrachteten Software. Bei der zur
Verfügung stehenden Rechenleistung könnte ein einfaches Telefon quasi
ohne Verzögerung zur Verfügung stehen. Aber davon abgesehen: Ein
durchdachtes Gerät würde zeitlich passend zur Weckzeit booten und
wäre dann unverzüglich ebenfalls betriebsbereit.
Gut, mein 6600 weckt erst und bootet dann, aber immerhin. Hatte noch
nie das Verlangen in den ersten fünf Sekunden nach dem Wecken zu
telefonieren.

Anzeige