7. Dezember 2012 07:18

Re: Ich sehe die Motivation nicht

RasT schrieb am 6. Dezember 2012 16:19

> Epsy schrieb am 6. Dezember 2012 14:50

> > ich habe durch die Umstellung einen höheren Upload erhalten.

> Was tust Du mit Deinem Anschluss daß Du solche Veränderungen merkst?
> Oder freust Du Dich einfach daran daß es geht und Du da jetzt eine
> höhere Zahl stehen hast? Ich behaupte mal, für mindestens 95% aller
> Internetanschlußinhaber in Deutschland ist es vollkommen unerheblich
> ob sie 6 oder 8 MBit/s haben.

Nun, bei der geringen Kapazität sind 2 MBit schon spürbar. Updates
werden schneller geladen, Programme kommen schneller zu einem... Ist
schließlich ne Verbesserung um 30%. Also das halte ich schon für
beachtenswert.

> > Eine Verschlechterung der Gesrächsqualität beim telefonieren konnte
> > ich dabei nicht feststellen! Hatte vorher ISDN!

> Unbestritten, VoIP ist von der Sprachqualität in den letzten Jahren
> vertretbar gut geworden. Aber kann Deine VoIP-Installation auch noch
> funktionieren wenn es in Deinem Haus keinen Strom mehr gibt? Mein
> ISDN-Telefon kann das.

Aus dem Zeitalter der regelmäßigen Stromausfälle sind wir ja nun
raus. Außerdem DU wirst vielleicht dann noch telefonieren können.
Aber in zahlreichen Threads zu diesem Thema heißt es dann, dass 99%
aller Leute überhaupt nicht wissen, wie sie an einem ISDN-Telefon die
Notversorgung einschalten können, geschweige denn, dass die meisten
ISDN-Telefone eine ebensolche Notstromversorgung überhaupt nicht
hätten.

Die ganzen Analog-Telefonnutzer haben größtenteils mobile Telefone,
die auf jeden Fall Strom benötigen, um zu funktionieren. Von daher
ist es eigentlich völlig egal. Die sogenannten Fingernotrufsender,
die alte Menschen bekommen, wenn sie alleine daheim sind,
funktionieren über das GSM-Netz. Sind also unabhängig vom festen
Telefonnetz und dem Stromnetz. Ebenso funktioniert bei Stromausfall
noch das mobile Netz. Also sollten Notrufe und Erreichbarkeit in der
heutigen Zeit kein Problem mehr sein.

Und wenn einer wirklich meint, beim Weltuntergang in Kontakt bleiben
zu müssen, der kann ja auf CB umsteigen. Aber auch da ist ohne Strom
erst einmal Ebbe, außer man hat nen Dieselgenerator daheim. Also die
Argumente zählen alle schon einmal überhaupt nicht.

Das einzige Argument ist, dass die Gespräche bei VoIP halt eben
Paketbasiert sind. Und die Telekom hat bereits klar angekündigt, dass
Telefon-Pakete priorisiert werden. Das ist zwar nicht mehr
Netzneutral, aber in diesem Fall ist mir das schon recht. Wenn ich
nicht telefoniere, kann ich die volle Bandbreite von DSL nutzen. Und
wenn ich telefoniere, werden meine Down- und Uploads halt
ausgebremst. Mit DSL 3000 wirds auf jeden Fall ein Zuwachs an
Geschwindigkeit sein. Und ständig telefonieren will ich eh nicht. Ich
hab dann schnelleres Internet und kann ebenso gut auch Mails
schneller raus jagen! ;o)

> > Für mich nur ein Vorteil!

> Hmmm, irgendwie hast du mich nicht davon überzeugen können, daß Du
> aus IPv6 so viele Vorteile hast, daß Dich genau das motiviert hat
> ISDN durch VoIP zu ersetzen. ;)

> /Ras T

Anzeige