29. November 2012 18:19

AGBs in der Hinsicht vermutlich ungültig

Wenn ein Anbieter einen Internetzugang anbietet, sich aber hintenrum
vorbehält, Teile des Internets nach belieben auszuschließen
-insbesondere solche Leistungen, die von der Mehrheit der
Internetnutzer in Anspruch genommen werden- dann ist das seltsam, um
nicht zu sagen: überraschend!

Siehe §305c I BGB

Anzeige

heise online Themen