Bewertung dieses Beitrags: 0%
4. Januar 2013 05:46

ARD und ZDF möchten mit ihren Ankündigungs-Shows zum Stillhalten verführen

...und abwechselnd mit Einschüchterungen und Drohungen vom Kern des
wirklichen Problems ablenken:

Die Gebührenerpressung raubt jetzt weiteren Hunderttausenden Menschen
regelmäßig ihr gesamtes Budget für frei wählbare Informationsquellen
und Medien wie Zeitschriften, Bücher, CDs, DVDs, Kino, Internet,
Bibliotheks-Mitgliedschaften usw.
So werden ihre theoretische Informationsfreiheit und kulturelle
Selbstbestimmung erfolgreich erstickt und dauerhaft kontrolliert.

Diese modernen Heloten der Haushaltsabgabe dürfen zum Ausgleich noch
eingeschränkt wählen, entweder auf Information und Kultur zukünftig
völlig zu verzichten oder sich wenigstens von genau dem
selbstherrlichen Staatsrundfunk verblöden und manipulieren zu lassen,
für den sie ohnehin Schutzgeld entrichten müssen.
Die sedierte Mehrheit soll sich einfach in das ihr zugedachte
Schicksal fügen.

Das entspricht genau dem Willen und dem Kalkül der politisch
Verantwortlichen, und darum mästen sie ihre braven Rundfunkchargen
für treue Zuarbeit mit immer perverseren Raublizenzen.
Drei Dutzend Millionen jährlich allein für die aberwitzigen
Pensionsansprüche altgedienter Propaganda-Hofschranzen und
berufsverrentnerter Desinformanten.

Die jüngsten Skandale und Prozesse verdeutlichten nur die Spitze des
Eisbergs: ARD und ZDF sind heute ein mafiöses und zutiefst korruptes
System, das extrem wenige bis zum Lebensende über Gebühr begünstigt
und darüber hinaus nur noch ihren politischen Komplizen nutzt -
einfach "nur übel und schlecht", wie es vor laufenden Kameras zum
knappen und richtigen Sprichwort wurde.

Wir müssen uns von dieser Diktatur der Öffentlich-Rechtlichen
befreien, wenn wir unserer Demokratie noch eine Zukunft geben wollen.

Informationen und Vielfalt gibt es interaktiv im Internet, wo sich
die GEZ-Sender viele Jahre lang nicht hatten blicken lassen, weil sie
dort prinzipiell auch nicht hingehören.

ARD und ZDF zensieren sensible Informationen systematisch durch
Selektion und Filterung, bevormunden die Bevölkerung und befördern
durch ihr eng begrenztes Spektrum letztlich eine mediale Einfalt.

ARD und ZDF braucht kein Mensch. Sie sind in ihrer gegenwärtigen Form
einfach überflüssig und stellen das weitgehende Gegenteil von
demokratisch, sozialverträglich, ausgewogen und weiterbildend dar.
Sie und ihre Zwangsabgaben sind nicht mehr nur übel und schlecht,
sondern für viele ihrer Opfer auch unzumutbar hoch und zudem
verfassungswidrig.

Aus meiner Sicht stehen sie exemplarisch für das vorläufige Ende
unserer Freiheit und Demokratie.

Anzeige

heise online Themen