1. Dezember 2012 08:35

Äpfel mit Pferdeäpfeln verglichen

Heißt ähnlich, hat die gleiche Form, aber eines von beiden
funktioniert irgendwie mit nichts anderem (und auch so schon sch...).

De-Mail ist bei den meisten Anbietern noch nicht einmal fertig, da
wird schon bemängelt, dass diese sich auf eine Weise an die
rechtlichen Vorgaben gehalten haben, die dem Kunden ein paar Klicks
mehr abverlangt.

Viel lustiger finde ich die häufig angesprochene Problematik der
fehlenden End-zu-End-Verschlüsselung (die ja letztlich im Browser
stattfinden müsste, womit die meisten Anbieter vermutlich überfordert
wären). Da die Schlüssel aber auch irgendwo herkommen müssen und
gerade ältere Browser über keine Möglichkeit verfügen, diese lokal zu
speichern, läuft es am Ende ohnehin darauf hinaus, dass die Schlüssel
auf dem Server gespeichert werden müssen und somit der gleiche Grad
an Sicherheit für den Nutzer erreicht wird - solange dieser seinem
Anbieter trauen kann.

Gruß, Alex

Anzeige

heise online Themen