26. November 2012 09:24

Am besten...

... Nacktfliegen.

Da jeder weiß, dass alle, die in ein Flugzeug steigen, kriminelle
Terroristen sind, ist es naheliegend, dass alle sog. "Passagiere"
sich vor dem Abflug nackt ausziehen müssen, selbstverständlich
geröntgt und auch abgetastet werden (einschließlich Körperöffnung wie
Mund, After, Vagina) und dann in Gefängniskleidung (die eigene
Kleidung wird nach der Ankunft zurückgegeben, nachdem es auf Waffen,
Sprengstoff und Drogen untersucht wird) ihren Platz (vorgeschrieben
von den Behörden) nehmen. Sogenannte "Passagiere" werden
selbstverständlich mit Handschellen und Fußfesseln an ihren Sitzen
befestigt. Ein Gang zur Toilette muss vorab gemeldet werden und geht
nur in Begleitung eines bewaffneten Flugbegleiters.
Selbstverständlich werden Handschellen und Fußfesseln für den Gang
zur Toilette angelegt, selbstverständlich bleibt die Toilettentür
offen während des unvermeidbaren "Geschäfts".

Da macht Fliegen erst richtig "Spaß" - fast soviel "Spaß" wie die
Einreisekontrolle (ebenfalls nackt, geröntgt und mit Abtastung) bei
der Ankunft.

Aber jeder "vernünftige" sog. "Passagier" hat für solche
"Notwendigkeiten" sicher Verständnis.

Was ist das moderne Leben doch schön! ;-(((((

Anzeige

heise online Themen