8. November 2012 00:52

Im Moment noch Steinzeit....

Hi all!

Ich bin kein Finanzexperte.... Habe dieses Jahr zum ersten mal meine
Steuererklärung per Elster gemacht, extremst frühzeitig (Januar). Im
Juni hatte ich noch keine Nachricht vom Finanzamt. Ich habe
hinterhertelefoniert - nein, da ist nichts angekommen. Darauf hin hat
man halt so miteinander rumtelefoniert und den Fehler gesucht - und
dann kam raus: digitales Abschicken ist für'n Arsch. Ausdrucken,
unterschreiben, per Snailmail zusenden oder persönlich abgeben - das
rockt. Gesagt, getan, und schon nach sechs weiteren Wochen hatte ich
meine 1200 EUR auf dem Konto (gerade Richtig zum Urlaub).

Ich frage mich natürlich, wozu ich den Mist digital abschicken
musste, wenn hinterher nur die analoge abgabe gilt...

Wenn es 2014 so weitergeht, dann sieht die Sache so aus:
- Knipsen/scannen
- in der öffentlichen Rundablage P sammeln
- im neuen Jahr dem Finanzamt digital vor die Füße kippen
- Pappkarton mit Quittungen und Steuererklärung unterm Arm klemmen,
das Ganze unterschrieben und ausgedruckt persönlich vorbeibringen

Hey - toll - wir werden das Volk der Internetausdrucker!

Z.
[Wenn ich bis jetzt keinen Sinn im Internet gesehen haben SOLLTE - da
ist er nun - AUSDRUCKEN!]

Anzeige

heise online Themen