5. Januar 2013 07:40

Möglicherweise diskussionswürdiger Gedankengang....

...falls das so zutreffen sollte, wie Du das schreibst...

> ...da sich
> die Sozialpädagogen offensichtlich damit überfordert sahen, sich
> einfach mal hinzusetzen und sich Noten selbst zu schreiben oder dafür
> zu sorgen, daß mehr freies Liedgut gesungen wird, statt die
> hundertste Version von "Rolf und seine Kumpels"...

Meine eigene Lebenserfahrung lautet da anders, ist aber
zugegebenermaßen schon ein halbes Jahrhundert alt. Kann also
möglicherweise von dem einen oder anderen Kindergarten heutzutage
abweichen. Eventuell hast Du da mehr unmittelbare Erfahrung aus der
Praxis?

Eventuell aber auch nicht?

Eventuell trifft sowas für den einen Kindergarten zu, für den
nächsten schon wieder nicht?

Da Kindergärten nicht zu den palastmäßig ausgestatteten und
überbordend finanzierten Institutionen dieses Landes gehören, messe
ich den Argumenten von Kindergärtnerinnen, die gegen die GEMA
wettern, mit Verlaub ein doch etwas höheres Gewicht bei als jemandem,
den ich aus dem Heise-Forum so eher als Troll kenne (... und ups:
stolpere bei dem Schritt, das zu begründen, glatt über ein Kleinod,
das ich noch nie zuvor zu Gesicht bekommen hatte:
http://www.heissestories.de/trollvote.php ...).

Aber ich bin da vollkommen offen. Lediglich die Möglichkeiten, aufs
Forum beschränkt in dieser Angelegenheit überzeugend zu
argumentieren, sind doch eher eingeschränkt. Da müßten wir wohl eher
raus in die Kindergärten gehen und die Leute dort vor Ort persönlich
kennenlernen.

Anzeige

heise online Themen