28. Dezember 2012 02:17

Nugget32 schnallt auch nichts?

Danke für diesen inhaltlich wie auch formal hochqualitativen Beitrag.
(War das jetzt ironisch gemeint? Ähhhhmmmm......laß mich
überlegen.....)

"Dumm ist wer dummes tut". Das stimmt. 
Beziehst Du diese Aussage auf deine Postings zu diesem Artikel?

"Nutzt nichts wenn es Menschen gibt die sowas in Akzeprtabler Zeit
Entschlüsseln können"
Lass Dir mal den Unterschied zwischen Obfuscation und Kryptographie
erklären. 

"es gibt auch mitterlweile  Treffen von Freaks
die sich daraus eine art Hobbysportaufgabe geamcht haben wie schnell
Sie was wo und wie  knacken können"
Echt jetzt? 
Wie nennt man diese Treffen?
Wo und wann finden Sie statt?
Woher hast Du solches geheimes Insider-Wissen?

"Ausserdem findet man auch viele
Anleitungen für solche Aktivitäten im www."
Das wird ja immer unheimlicher mit deinem Fachwissen.

"Also gibt es zur jeder
Verschlüsselungsformel eine Gegenformel."
Mathe nach den Grundrechenarten abgewählt?
Abitur mit Kunst und Sport als Leistungskurs?
Heißt das Kryptoformel oder Kryptoalgorithmus?
Warum heißt das nicht Kryptoformel?
Wie heißt die Formel mit der man Menschen wie dich zum Schweigen
bringt?

"Diese ist (je nach Aufwand)
mehr oder weniger Zeitaufwendig aber nicht unmöglich !"
Auch wenn ich eigentlich hoffe, dass Du dich nicht reproduzierst -
dürfte sich selbst an die Enkel deiner Enkel schon lange niemand mehr
erinnern.

Damit Du nicht dumm sterben musst, will ich deine naive Weltsicht ein
kleines bisschen aufhellen:
"Daher ist auch die naive Annahme falsch, dass das Knacken von
128-Bit-Schlüsseln eine reine Finanz- und Zeitfrage wäre: Mit
hypothetischen Prozessoren im Terahertz-Bereich, die eine Billion
Dechiffrierungen pro Sekunde ausführen könnten, bräuchte man etwa
10^19 solcher CPUs, um alle Schlüssel binnen eines Jahres
durchzuprobieren. Selbst wenn nur 1 Gramm Silizium pro Prozessor
dafür ausreichen würde, entspräche die Gesamtmasse der Rechner
ungefähr dem 108-fachen der Erdmasse. Da Silizium nur im
vergleichsweise dünnen Erdmantel vorkommt, besteht doch der Verdacht,
dass diese Kryptanalyse schlicht am Rohstoffproblem scheitern würde
(von Energieverbrauch und Arbeitskraft mal ganz abgesehen). Zum
Brute-Force-Angriff auf 256 Bit müsste auch der utopischste Rechner
bereits ein schwarzes Loch bilden."

Den ganzen Beitrag gibt es hier:

http://www.heise.de/security/artikel/Durch-die-Hintertuer-Methoden-der-Kryptanalyse-270326.html


Hoffentlich ersparst Du uns nach dem lesen und verstehen des Artikels
deine inhaltslosen Postings.

Hier geht’s übrigens zu so einem Insider-Treffen:
http://events.ccc.de/category/29c3/

PS: Warum kommt mir jetzt folgendes Zitat in den Sinn:
„Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche
Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“ 

(Albert Einstein)
?


Anzeige

heise online Themen