13. Dezember 2012 23:54

Re: 150 MHz Bandbreite um Testen zu können

Yottabyte schrieb am 13. Dezember 2012 21:34

> Das ist doppelt so viel wie in D für UMTS zur Verfügung steht. Da
> wird es noch einige Kämpfe um die betreffenden Bänder geben.

Das eher weil die betreffenden Frequenzen zur kommerziellen Nutzung
freigegeben sind.

Für Experimentalzwecke hat der Amateurfunk schon lange 130MHz
Bandbreite bei 2.3GHz, 75MHz Bandbreite bei 3.4GHz, 200MHz Bandbreite
bei 5GHz sowie 500MHz bei 10GHz etc.*

Ein "Bürger-Breitband" erachte ich als unnötig. Für Leute die in
Breitbandtechnik experimentieren wollen, ist die Amateurfunkprüfung
ein klacks und die Frequenzen sind schon reserviert.

*)http://www.darc.de/referate/vus/bandplaene/

Anzeige

heise online Themen