7. Dezember 2012 18:54

Re: Als die Glühbirne starb...

FPGA PUF schrieb am 7. Dezember 2012 17:24

> Das mit höheren Taktraten eine tendenziell schnellere Abarbeitung
> stattfinden kann, wenn auch auf Kosten der effizienz, leuchtet mir
> schon ein. Aber so liegt eine schnelle Bearbeitung doch nicht alleine
> an der Taktrate wie das hier beschreiben wird.
> Das kann nur gelingen wenn der Scheduler die meiste Zeit nichts zu
> tun hat. Dies wiederrum setzt aber auch vorraus das die zu
> bearbeiteten Daten vorliegen. Will ich möglichst kurze Laufzeiten
> erreichen, so müsste doch eine andere Architektur in hinblick auf
> Echtzeitsysteme verwendet werden. 

Das sehe ich soweit auch so - die Dinger machen für mich nur Sinn,
wenn sie quasi die Aufträge durchreichen an die Börse.

> Selbst dann wäre mir das alles noch egal, da mir die Übertragung als
> solches die ganze effizienz verhagelt. Ob jetzt
> Hochgeschwindigkeitsnetze (was immer das auch sein mag, Satellit ist
> auch eines) oder nicht.

Was gemeint ist ist vermutlich eher Netze mit geringer Latenz ;)

> Viel interessanter ist doch mit welchem Protokoll die Daten zur Börse
> übertragen werden usw. usw.

Da ist sicher mehr zu holen

> Wsa mache ich mir hier eigentlich Gedanken:
> Transaktionssteuer und darüber hinaus noch eine Abarbeitung der
> Aufträge innerhalb der Börse in festen Zeitintervall von 5 Sekunden
> nach Zufallsprinzip und die Börse könnte wieder so funktionieren wie
> sie Urprünglich geplant war. 

Aber letztlich bleibt eines unbestreitbar: Die Latenz, die ich
bereits bei der Bearbeitung im HFT-Rechner habe, kann ich hinterher
durch noch so gute Leitungen nicht mehr loswerden. Somit bleibt mir
wenn ich den "maximalen Vorteil" haben will gar nichts anderes übrig,
als ÜBERALL Latenzen soweit wie möglich zu drücken. 

Liegt ja auf der Hand, dass ein 3GHz Rechner eben 25% langsamer ist
als ein 4 GHz-Rechner - da könnte schon die ein oder andere
Millisekunde zustande kommen je nach Operation.

Und klar: Wenn ich sagen wir eine Obergrenze für die maximal
akzeptable Latenz habe, kann es schnell billiger sein an der
Rechnerseite aufzurüsten, als sagen wir eine noch teurere Leitung zu
legen welche unterm Strich zur gleichen Gesamtlatenz führt ;)

Anzeige

heise online Themen