12. Januar 2013 00:02

Re: Das ist schade

Ich hab die 14 Jahre die ich Vollzeit als Vorführer gearbeitet habe
auch sehr genossen.

Wir hatten mehrere Spielstätten ein altes Haus aus den 50ern mit
guten Bauer B12 Machinen. und in den anderen Kinos FP30.

Habe die Einführung von DTS erlebt, spannend damals und am liebsten
habe ich Filmwochen vorgeführt in denen täglich mehrere Filme in eiem
Saal liefen und nicht alles auf Tellern vorbereitet werden konnte. Da
konnte ich dann schön wie damals mit Überblendung zur nächsten Spule
arbeiten. 

Auch wir haben die gute Steckmatrix i Einsatz gehabt und Interlock
auch. Im Palast führte der Film somit über 2 Projektoren und im City
konnten wir bis zu 4 Kinos gleichzeitig mit Interlock laufen lassen.
Das war ein Wahnsinns vorbereiten, da wir zwei Vorführräume für
jeweils zwei der vier Kinos hatten, die ca. 30 Meter auseinander
lagen. Für aussenstehende sah das völlig wirr aus.

Ich vermisse die Zeit sehr

Anzeige

heise online Themen