22. Dezember 2012 05:00

Re: Das war also der Zweck der nicht explodierten "Bombe"

deraills schrieb am 21. Dezember 2012 12:40

> Hegggeeee schrieb am 21. Dezember 2012 12:34

> > Freiheiten abzugeben um nicht existente Sicherheit zu erhalten ist
> > für mich nicht diskutabel.

> a) Sicherheit wird auf jeden Fall mal existenter.

Welche Sicherheit? Auch mit Kameras kann eine Bombe gelegt werden.

> b) Welche Freiheit gibst Du ab?

Die Freiheit der Unbeobachtung.

> > Das Problem ist, dass es sinnlose Maßnahmen sind. Die kosten nur
> > Geld, dass an SINNVOLLER Stelle fehlt. 

> Keineswegs sinnlos.

Beweis durch Behauptung?

Anzeige

heise online Themen