19. Dezember 2012 12:29

Re: Der nächste Cloud Dienst ist tot... Pech wenn man sich auf irgendeinen Anbie

Bezogen auf unsere Gesundheitsdaten brauchst Du Dir da keine Sorgen
zu machen.
Die Auslagerung wird auf Kosten der Steuerzahler finanziert, welche
auch für sämtliche Folgekosten aufkommen.
Da werden dann auch nicht nur die medizinischen Daten von ein paar
Tausend zentral erfasst, sondern gleich die aller Bundesbürger.

Das treibt den Datenhändlern Tränen (der Freude) in die Augen,
irgendwer wird da gegen gewisse Briefkuverts oder Köfferchen schonmal
aus Versehen den ein oder anderen USB-Stick fallen lassen, äääh...
natürlich aus Versehen verlieren.

Anzeige

heise online Themen