Bewertung dieses Beitrags: 18%
16. Januar 2013 13:09

Re: Die Klimalüge...

Moin,

genau, Augen und Ohren zu und weiter so.
Das teilweise in der Klimadebatte grober Unfug getrieben wird
(Leuchten) ist eher dem Aktionismus bestimmter Politiker geschuldet
aber nicht der Tatsache, dass sich da was zusammenbraut. Und deshalb
ist es billig solche Dinge zu nutzen um die Diskussion über das
Weltklima zu diskreditieren.
Natürlich hat sich das Weltklima schon immer geändert aber wenn es
starke Indizien dafür gibt, dass die Menschen bei der derzeitigen
Situation maßgeblich dran Schuld sind, dann muss man dem nachgehen.
Unabhängig davon ist doch die Diskussion über die Klimaveränderung
grundsätzlich sinnvoll wenn am Ende ein möglichst schonender Umgang
mit den uns verbleibenden, sehr endlichen, Ressourcen dieser Welt
herauskommt. Was ist den gegen sparsamen Einsatz von Energie
einzuwenden oder der Entwicklung erneuerbarer Energiegewinnung. Und
die Mär, dass da nur unser Geld aus der Tasche gezogen wird wird
durch ständige Wiederholung nicht wahrer. Wieviele zig Milliarden
sind schon in der Atomindustrie verbraten worden und wieviele zig
Milliarden stecken sich die paar großen der erdölfördernden Industrie
jährlich in die Tasche. Da sollte man eher da mal ansetzen als so zu
tun, als wenn alles gut wäre und man nur in Ruhe gelassen werden
will. Kinder haben Leute wie Du vermutlich nicht und überhaupt ist es
nur wichtig, dass sie selber mit höchstmöglichen Komfort leben
können. Die nachfolgenden Generationen sollen doch sehen wo sie
bleiben.

Ciao 

Anzeige

heise online Themen