10. Januar 2013 12:54

Re: Die wirklichen Probleme mit windows8...

Aus deinem Post entnehme ich lediglich dass du unwillig bist
dazuzulernen oder dich gar auf Windows 8 einzulassen.

Ich habe Windows 8 gekauft nebst neuer Hardware weil es neue Hardware
nunmal benötigt (Touchscreen etc.). Wieso sollte ich alte Zöpfe
weiterhin verwenden wenn das neue Windows 8 mir neue Wege ermöglicht? 

Über kurz oder lang werden die Benutzer nur noch WinRT nutzen und wie
immer fängt der frühe Vogel den Wurm, gerade wenn man in der IT
Branche tätig ist und kein Endanwender. Wie will ich Kunden beraten
wenn ich stets bei meinen alten Ansichten bleibe oder scheue mich auf
Neues einzulassen? Wer nicht dazu lernt ist einfach irgendwann "out".

Also nutze ich WIndows 8 so wie es gedacht ist: Hauptsächlich für
WinRT Anwendungen und als Krücke nehme ich den Desktop für
Anwendungen die sich nicht anders abbilden lassen. Aber keine Angst
die grossen der Branche werden schon demnächst WinRT Programme
präsentieren die den Desktop immer mehr obsolete machen.

Was du nicht verstehst ist, dass natürlich Windows abwärtskompatibel
ist für Leute die wie Windows 3.1 arbeiten. Und nach deiner Antwort
auf die Netzwerklaufwerke erkenne ich dass du nicht wirklich Ahnung
von Windows höher als höchstens XP hast wenn du Gestriges was schon
Falsch war weiterhin mit neuen Versionen nutzt. 

Anzeige

heise online Themen