19. März 2013 21:24

Re: Domian: „missionarischer Durchfall“ und „Bullshit“

> Dauerhafte Regeln, aber jedesmal so tun, als gäbe es das AT nicht
> mehr. Schon klar.

Punkt für Dich, auch wenn Du nicht auf ganzer Linie Recht hast. Es
stimmt jedenfalls, dass es Veränderungen, nennen wir es ruhig
Relativismus, auch in der Kirche gibt. Und natürlich wird ihr das
häufig zum Vorwurf gemacht. Viel zu selten hingegen werden
Regierungen für abrupte Kehrtwenden getadelt. Häufig werden sie auch
noch gelobt für ihre vermeintlichen Reformen. Dabei drängt sich doch
immer ein und dieselbe Frage auf: Warum sind die alten Gesetze
schlecht und die neuen gut?

Anzeige

heise online Themen