5. Januar 2013 01:50

Re: Ein Fall für die Selbstregulierung

frankz80 schrieb am 4. Januar 2013 19:25

> Zeit, endlich mal so einen Sauladen zu schließen und die
> Verantwortlichen mit einem Berufsverbot zu belegen.

Und dann? Der Markt ist da, sonst würde das Unternehmen nicht mehr
existieren. Selbst wenn Unister zu macht, kommt irgend ein anderer,
kauft evtl die Mitarbeiter und alles geht weiter wie bisher. So lange
sich die Kunden (wir uns) nicht anders verhalten (Geiz ist geil)
ändert sich nichts. Ob da nun Unister oder ein anderer Name oben
steht, ist egal.

Nico

Anzeige

heise online Themen