24. November 2012 03:42

Re: Expertenfrage: Lassen sich BGAs auch nachträglich einlöten?

bgks schrieb am 23. November 2012 23:00

> Danke. Da Du Dich auskennst: Welchen Vorteil bietet BGA gegenüber
> (nicht gesockeltem, sondern SMD-verlötetem) LGA?

Nur ein Kontakt direkt zum Board anstelle von CPU -> Federchen ->
Board wobei der Sockel selbst ja auch als BGA aufgebracht ist.
Feinere Abstände, die Federn brauchen Platz. Bessere elektrische
Eigenschaften (Indultivität, Kapazität) - damit werden höhere
Taktraten außerhalb der CPU möglich. Geringerer Widerstand und so
eine stabilere Versorgung der CPU. Geringere Kosten da der mechanisch
anspruchsvolle Sockel wegfällt und da die CPU kleiner werden kann.

Anzeige

heise online Themen