19. November 2012 14:19

Re: Fachkräftemangel gibt es nicht nur in Deutschland

hanslimaa schrieb am 19. November 2012 12:40

> Auch in der Schweiz herrscht in vielen verschiedenen Bereichen ein
> Mangel an Fachkräften. Weshalb soll nun also ein Informatiker in
> Deutschland für € 35'000.-- arbeiten wenn er in der Schweiz CHF
> 80'000.-- (ca. € 64'000.--) verdienen kann? Natürlich ist das Leben
> in der Schweiz teurer als in Deutschland. Aber er kriegt auch etwas
> geboten für's Geld.
Wenn Du in der Schweiz als ausgebildeter(!) Informatiker für 80'000
Ocken arbeitest, wirst Du ausgenutzt. Sogar vor meinem Studium habe
ich in der Finanzindustrie mehr als 110'000 gemacht (mit Bereitschaft
und Schicht, aber trotzdem). Interessant war es nicht und von
Erfüllung konnte auch nicht die Rede sein, aber gut leben kannst Du
damit.
Mit 90-110 kannste hier rechnen, weniger nur, wenn Du den Job
wirklich gerne machst (das trifft ohnehin0 auf sehr Wenige zu). Nur
nicht vergessen, dass man hier alles selber zahlen und organisieren
muss: Keine Kita (sowas kennt man hier nur in grösseren Städten mit
Voranmeldefristen von teilweise über 2 Jahren). Zweiklassenmedizin,
Krankenversicherung mind. 300/Monat etc.
Und dennoch: Ja, es mangelt auch hier an guten Informatikern. Nur bei
der Definition von gut sind sich nicht alle einig.

Anzeige

heise online Themen