14. Januar 2013 09:34

Re: In den USA lebt ja auch niemand freiwillig...

feuergaul schrieb am 14. Januar 2013 07:06

> Es soll Menschen geben die nicht einfach nur vor der Realität
> weglaufen. 

(...)

> Völlig anders schaut es bei Aaron aus.
> Sein Ableben ist ein wirklich schmerzlicher Verlust einer
> freiheitlichen gerechten Gesellschaft !!!

Wieso, irgendwo flieht er doch auch vor der Realität, wenn auch durch
eine recht drastische Weise.
Ich hätte an seiner Stelle schon lieber einen auf Assange gemacht,
bis sich die Wogen glätten.

Anzeige

heise online Themen