22. Dezember 2012 06:28

Re: Irgendetwas ist schuld - nur nicht wir

Naja, es ist aber auch erschreckend einfach "der Gesellschaft" eine
Schuld zuzuweisen, ich finde das genauso erbaermlich und laecherlich.
Es gibt milliardenfache Gegenbeispiele dafuer, dass es eben nicht der
Standard ist. Und welche Alternativen will man anwenden? Klar, dass
es viele Faschisten gibt, die einem das Links- oder Rechstsystem
aufdrehen wollen, ist nix neues. Aber realistisch gesehen muss man
von dem ausgehen, was vorhanden ist, und da denke ich, dass man
weitermachen kann, wie gehabt. Ich sehe das aehnlich wie mit den
"echten" Terroranschlaegen - die Opferzahl ist dermassen gering, dass
man nicht wirklich viel umkrempeln muss.

Anzeige

heise online Themen