6. März 2013 21:24

Re: Irgendwie läuft da was schief, denn ...

Christian Stieber schrieb am 6. März 2013 21:06

> Mir ist das eigentlich ziemlich wurscht -- "zu hohe" Auflösung kann
> man besser runterrechnen als zu niedrige nach oben.

> Ich hatte bislang einen Beamer mit 1280x720; der ist inzwischen
> kaputt und sollte endlich mal ersetzt werden... dann kommt eben einer
> mit 1920x1080. Da bin ich auch froh daß die BluRays von vorneherein
> mit 1920x1080 bzw. dem 21:9 Equivalent davon daherkommen...
> [ Sofern es nicht gerade eine Dark Knight BluRay ist, wo das
> Bildformat ständig wechselt... ]

> Christian

Da stimme ich mit Dir vollkommen überein und es ist auch sicher
sinnvoll in höheren Auflösungen zu produzieren. Ich stelle mir nur
die Frage, wie sinnvoll Auflösungen jenseits der HDTV-Auflösung auf
dem heimischen Fernseher in der Praxis sind. Evtl. bekommen die das
gleiche Problem wie so manche andere Highendtechnik bereits zuvor.
Z.B. konnte sich keines der gegenüber der CD verbesserten
Audioformate (z.B. 96kHz, 24-bit) wirklich durchsetzen, da sie für
die Masse keine Vorteile brachten - die konsumiert heute sogar
eingedampftes CD-Audio. Wenn man die Preise nicht auf ähnliches
Niveau wie bei HDTV bekommt, könnte es 4k zumindest im heimischen
Wohnzimmer schwer gegen HDTV haben und einen ähnlichen Tod sterben.

Anzeige

heise online Themen