30. Januar 2013 07:48

Re: Ja, die CDU ist wirklich für Nachhaltigkeit und Investitionsschutz!

Kosto10 schrieb am 29. Januar 2013 07:52

> Wir Stromkunden müssen das nämlich alles bezahlen. 

DA würde ich Dir allerdings zustimmen. Mit der Betonung auf "alles".
Weder die Netze, noch die Kraftwerke, noch die Forschung für neue
Energieerzeugung wird ohne Steuerzahler, Subventionen (Deutschland
oder EU), Abgaben durch die Stromkunden etc. möglich sein. Und das
war auch schon immer so (s. Atomkraft).
Bei den "grünen Energien" hat man lediglich zum ersten Mal diese
Kosten direkt ausgerechnet und auf die Stromkunden umgelegt -
vermutlich aus politischen Gründen. Die Kosten z.B. für die neuen
Stromtrassen wird man diesem Bereich auch noch zuschlagen, auch wenn
man dem Strom nicht ansieht, ob er vom Kohlekraftwerk oder von der
Offshore-Windkraft kommt.

Anzeige

heise online Themen