Bewertung dieses Beitrags: 100%
24. Dezember 2012 15:04

Re: Komplett verdreht.

accent schrieb am 24. Dezember 2012 14:17

> Es gibt keine Forderungen. Das musst du dir jetzt auf der Zunge
> zergehen lassen. Wenn du es nicht verstehst, dann frag ruhig nochmal
> nach.
Es gibt keine Forderungen?
-die Gerichtsverhandlung über die Löschung von 75 Liedern (von denen
nur noch ein Bruchteil übrig blieb) war keine Forderung?
-ein automatischer Filter der automatisch Videos mit bestimmten
Wörtern im Titel sperrt ist keine Forderung?

> Die GEMA würde gerne einen Vertrag mit YouTube
> abschliessen, damit sie Videos zeigen! 

Das würde Google auch gerne und in jedem anderen Land haben sie es
hinbekommen sich mit den Rechteverwertern zu einigen. 
z.B. 2010 mit Frankreich
Aber die Forderungen der Gema pro View einen fest vorgeschriebenen
Betrag zu bekommen geht für Google einfach einen Schritt zu weit.
(Werbeeinnahmen sind dynamisch falls du es nicht weißt und immer mehr
Leute haben einen Werbeblocker)

> Ist dir schon aufgefallen,
> dass alle in Deutschland verfügbaren Video-Portale einen Vertrag mit
> der GEMA haben? 
Ist die schon aufgefallen das Google in anderen Ländern ebenfalls
zahlt?

> Dass alle bekannteren Video-Plattformen weltweit mit
> ihrer jeweiligen Verwertungsgesellschaft Verträge abgeschlossen
> haben? 
Google hat in Europa mit allen außer einer Verwertungsgesellschaft
Verträge.
Du weißt ja selber welcher Lobbyverein dieser ist

> MyVideo hat einen Vertrag mit der GEMA, YouTube will nicht zahlen. Die wollen
> Content für lau haben und durch Werbung zu Geld machen.
Setzen 6.
Google will zahlen und das haben die auch mehrmals gesagt (in vielen
Ländern zahlen sie ja auch ohne zu murren), aber wenn die Gema von
ihrem hohen Ross nicht runter kommt, dann kann Google auch nichts
machen.


Anzeige

heise online Themen