29. Januar 2013 19:18

Re: LibreOffice und andere freie Alternativen

> Leider entwickelt sich LibreOffice nur sehr schleppend vorwärts.

> Es gibt unzählige Dinge, die endlich angegangen werden sollten

Mal etwas ketzerisch gefragt: Entwickelt sich denn bei MS Office noch
irgendwas? Außer dem Aussehen und der Tatsache, daß jetzt alles schön
wolkig sein muß, tut sich da doch gar nichts. Toll, daß man mit 2010
den Querverweis-Dialog endlich in der Größe verändern konnte, noch
viel toller wäre, wenn die neue Größe des Fensters dann auch als "das
will ich immer so haben" gespeichert würde. Und der VBA Editor ist
auch auf dem Stand 2003 steckengeblieben. Wenn man nebenbei mit
VisualStudio, Eclipse, Codeblocks, ja selbst Notepad++ arbeitet, ist
das Ding der völlige funktionale Horror dagegen. Und das da rein gar
nichts dran gemacht wird, zeigt wohl eindeutig die Tatsache, daß der
bisher von Ribbons verschont wurde - nicht daß ich ausgerechnet
diesen Umstand nun wirklich schrecklich fände!

Anzeige

heise online Themen