8. November 2012 12:49

Re: Missinterpretation des Titels

Findest du die Absichten etwa positiv?
Nach Lesen dieses Beitrags wurde mir klar, dass das den Aufbau von
Zugangsbarrieren bedeutet.

Websitebetreiber sollen hier mit Vorkehrungen für die Schwächen und
die Verletzlichkeit von Betriebssystemen einstehen.

Das bedeutet, dass es bald nur noch geht, kommerzielle Websites zu
betreiben. Es wird Firmen geben mit 100 Seiten langen AGB und
Haftungsausschluss, die stellen deiner Website ein Zertifikat aus,
und gut iss. Du hast deine Vorkehrung getroffen. 

Ein Hobbywebsitebetreiber kann sich dann so ein  "Dipl. Ing.
Zetrtifikat" vermutlich nicht leisten und steht dann bei einer
Abmahnung in der Beweispflicht.

Es soll das Volk mundtot gemacht werden. Nur wer in schwammige nicht
klar definierte Sicherheitvorkehrungen investiert, die leztlich die
Unsicherheit auch nicht beseitigen, darf etwas veröffentlichen.


Anzeige

heise online Themen