27. November 2012 16:18

Re: Patente sollten an den Firmennamen gekoppelt sein, ... (fkT)

Aha, Dir ist schon bewusst, daß man vielleicht die Richtung seines
R&D, niemals aber die Ergebnisse bestimmen kann.

Es passiert immer wieder, daß im Rahmen einer Entwicklung Patente
"abfallen", die nichts mit der eigentlichen Entwicklung zu tun haben.
Angepaßte Sensoren oder Werkzeuge beispielsweise. Diese Entwicklungen
nützen Dir erst einmal nix, sind aber eventuell wertvoll für andere
Firmen. Warum sollen sich diese dann nicht an den Kosten via
Lizenzierung beteiligen?

Eine Bindung des Patentes an die Firma ist dann total zwecklos.
Sinniger wäre es Firmen nur Patente zu verkaufen, wenn sie selber
Produkte herstellen, die diese Patente betreffen. Einer Firma, welche
nichts herstellt und die Patente nur zum Klagen nutzt (der typische
Patenttroll) müßte man gerichtlich die Benutzung der Patente
untersagen können, bis sie Produkte auf dem Markt platziert.

MfG
Raget 

Anzeige

heise online Themen