28. November 2012 19:48

Re: Richtig erkannt. (Editiert vom Verfasser am 28.11.12 um 19:51)

Heico schrieb am 28. November 2012 17:20


> Für die obige gibt
> es keinen Beleg, es ist eine reine Hypothese, und zusätzlich habe ich
> dargelegt, daß das Umgekehrte sehr wohl der Fall ist.

Beweise mir mal die Existenz einer unfreien Gesellschaft und dann
reden wir weiter.

> Warum soll eine maßvoll angewandte, gegen Mißbrauch strafbewehrte
> Teilnehmeridentifizierung irgendeinem Grundrecht abträglich sein?
> Beim Straßenverkehr fährt doch auch jeder mit gut sichtbaren
> Identifikationsmerkmalen durch die Gegend. Ist schon irgend jemand
> auf die Idee gekommen, diese abschaffen zu wollen? 

Ich habe noch von niemandem gehört, der von einem Handy überfahren
worden wäre ... der Grundsatz der Verhältnismäßigkeit eines Eingriffs
in ein (EU-)Grundrecht (informationelle Selbstbestimmung) sollte
schon noch gewahrt werden. Zudem gab es bei Fahrzeugen bis vor
wenigen Jahren kaum eine Möglichkeit so umfänglich Datensammlungen
anzulegen bzw. das Nutzungsverhalten vollständig zu erfassen.

> Richtig. Aber zumindest rechtfertigt es gesunde Zweifel an der
> Richtigkeit der zur Debatte stehenden These.

Die aufgestellte These ließe sich erst beweisen, wenn daraus
Wirklichkeit geworden ist und selbst dann höchstwahrscheinlich nur
mit Mühe.


Anzeige

heise online Themen