27. Januar 2013 01:42

Re: Richtig so.

grg_baden schrieb am 26. Januar 2013 22:15


> > Die Privaten klagen schon lange, dass für sie nicht genug Werbung
> > abfällt, weil die Leute lieber die Öffentlich-Rechtlichen schauen,
> > auch dieses Konzept macht also kaum Sinn. Insbesondere die Zeitungen,
> > die seit Jahren ihren Untergang herbeisehnen und gegen die ÖR
> > ankämpfen, würden hierdurch wohl endgültig untergehen.
> >

> Dass die Leute lieber ÖR schauen, unterstützen die Quoten in aller
> Regel nicht.
> Das ist eine Feststellung und keine Bewertung!
doch, das ist eine bewertung.

hier mal die zuschauerzahlen für den januar:

03:00 bis 03:00 uhr
ZDF: 13,9 %
ARD: 12,2 %
RTL: 13,2%
SAT1: 8,2%
Pro7: 5,1%

19:00 bis 23:00 uhr
ZDF: 15,8 %
ARD: 13,6 %
RTL: 13,8%
SAT1: 7,0%
Pro7: 5,0%

aus:
> http://module.zdf.de/teletext/master.html seite 447

die beiden aufgeführten ÖR haben mehr zuschauer als die drei
aufgeführten privaten.

> Schon mal Gedanken darüber gemacht was "Grundversorgung" bedeutet,
> bei der mittlerweile unüberschaubaren Anzahle der Dritten,
> Spartenkanäle, ARTE, DLF usw, habe ich da so meine Zweifel, ob bei
> dem sich verselbstständigten Parteienfunk noch alles richtig läuft.

grade die bandbreite ermöglicht es sehr viel eher, dass die
verschiedenen wünsche besser erfüllt werden.

denn sonst würden eher die wünsche der mehrheit ausgestrahlt werden,
was wetter dass und die volksmusik, nach den einschaltquoten, nun mal
ist.


Anzeige

heise online Themen