8. Mai 2013 12:09

Re: Selbstfahrende Autos sind eine Gefahr

Born_To_Be_Wild schrieb am 8. Mai 2013 11:34

> Klingt alles sehr nett, hat aber einen Haken: es ist sehr
> theoretisch. Warum? Es gibt es im Berufsverkehr St0ßzeiten. Der
> normale Arbeitsbeginn fällt eben nicht in die Zeit von 5 bis 10
> sondern vielleicht von 7-9. Wenn dann also viele gleichzeitig zur
> Arbeit wollen, brauchst Du doch wieder jede Menge Fahrzeuge die bis
> zum Feierabend letztlich rumstehen. Und vermutlich sind die Leute auf
> dem Land mal wieder die Blöden (wie beim ÖVPN) weil es nicht genug
> Fahrzeuge gibt und sie ewig warten müssen und nicht pünktlich bei der
> Arbeit sind.

Du bist offensichtlich noch niemals um 5:50 Uhr mit "Mahlzeit!"
begrüßt worden. Natürlich ist der dickste Verkehr zwischen 7-9. Wir
sind hier aber regelmäßig um 6:00 Uhr da. Obwohl wir nicht
Sachsen-Anhalt leben :-) Die Schichtler fangen um 6 bzw 6:30 an. Also
da ist schon auch Verkehr. Aber im Kern hast du natürlich Recht: Es
wird weiterhin Hauptverkehrzeiten geben.

Aber deshalb ist dein Widerspruch noch lange nicht berechigt. Wenn
ich die Auslastung eines Autos von 2x 1/2 Stunde für 1 Person auf
10..12 x 1/2 Stunden für 5-6 Personen erhöhe, stehen insgesamt
trotzdem weniger Autos rum. Darum ist die Überlegung keineswegs nur
theoretisch.

Ich habe auch gar nicht die Absicht, private Autos abzuschaffen. Es
wird einfach eine Reihe von Leuten - ja zuerst mal in Ballungsräumen
- geben, für die das interessant ist. Alles weitere wird man sehen.

> > Und was die "Lasst mir meinen Fahrspaß"-Fraktion angeht: Wir leben in
> > einer freien Welt. Irgendwann - Jahre später - werden die Versicherer
> > feststellen, dass Automaten doch weniger Unfälle bauen. Gewisse
> > Infrastruktur (wie Ampeln, Verkehrszeichen usw.) werden nur noch für
> > Selbstfahrer benötigt. Selber fahren wird keiner verbieten. Man muss
> > halt nur den Preis dafür zahlen.

> Da hast Du sicherlich Recht, irgendwann wird das kommen. Hoffentlich
> nicht via Google, denn wie das aussieht ist ja klar: Google weiß, wo
> Du überall hinfähst und während der Fahrt wirst Du mit Zwangswerbung
> vollgemüllt.

Ich glaube das kaum. Egal was der Zetsche da erzählt: Alle bauen
immer mehr Assis in ihre Autos ein und es ist nur eine Frage der
Zeit, bis man gar nicht mehr selber fahren muss. Wir können auf das
Google-Auto verzichten. Vermutlich aber wird Google-Technik drin
sein...

> Ciao 

Anzeige

heise online Themen