4. Dezember 2012 22:33

Re: Stimmt: Werbung ist das allerletzte! (Editiert vom Verfasser am 04.12.12 um 22:33)

reinbau schrieb am 4. Dezember 2012 22:18

> ichwersonst schrieb am 4. Dezember 2012 21:47
> > Es ist dieselbe Nachrichtenquelle, Kleverle.
> Wie dumm! Erstens ist es das ZDF und zweitens ist es eine
> eigenständige Redaktion, die diese Sendung macht.

Es ist ÖRR.

Und ja, zu galuben, deswegen sei es eine andere Quelle, ist ziemlich
dumm. 
Erstaunlich, Du erkennst so viele Dinge, machst dann aber nichts
daraus.

> > Übrigens: Grimme-Preis. Hanns-Joachim-Friedrichs-Preis.
> > Bayerischer_Fernsehpreis. Sei mir net bös, aber die Onarnierung der
> > Öffentlichrechtlichen auf ihre eigenen Sendungen als Qaulitätsmerkmal
> > zu definieren, scheint mir doch sehr gewagt.

Ich sehe schon, das ist Dir jetzt peinlich.

> > > Deine Argumentation entbehrt jeder sachlichen Grundlage!
> > 
> > Nein, eben genau das nicht. Ich habe diese Grundlagen ja auch dazu
> > geschrieben, was man von den Ausbrücjen in Deinen Hasstiraden nicht
> > so wirklich sagen kann. Die sind so Platt wie belanglos.
> Grundlagen vielleicht, aber eben keine sachlichen.

Selbstverständlich sind die Grundlagen sachlich.

Und so nebenbei - Deine Hastiraden berücksichtigend solltest Du über
den Begriff "sachlich" vielleicht doch einmal nachdenken.

> > > Die einzige undemokratische Propaganda in unserem Land entstammt der
> > > Werbemafia. In der Werbung wird gelogen, dass sich die Balken biegen.
> > 
> > Jaja, Deine platten Weisheiten werden auch bei dauerpenetration nicht
> > interessanter.
> Dass Werbung immer lügt, kannst du mir gerne widerlegen, wenn du es
> kannst.

*lach* Also das ist nun wirklich keine Herrausforderung. Werbung, die
lügt, kann man übrigens abmahnen, deswegen lügt man in Werbung auch
üblicherweise nicht.

Die entscheidendere Frage ist dementsprechend nicht, ob ich "kann",
sondern ob ich "will" - und da finde ich es eigentlich vollkommen
belanglos, ob Du weiter in Deiner Stammtischsuppe schwimmst.

> > So? Was genau ist denn tiefergehend und genau definiert an solch
> > tiefgründigen Aussagen wie 
> > 
> > "(...) Werbung, die auch nur lügt."
> Welche Werbung lügt nicht?

> > "Diese Verwertermafia, die immer nur mit ihrem Schmarotzertum
> > versucht
> > uns das gute Geld aus der Tasche zu ziehen"
> Stimmt doch!

> > "Bei der Presse geht es immer um uninteressante Artikel und ekelhafte
> > Werbung"
> Stimmt auch!

Ich wiederhole meine Frage gerne nochmal, derweil Du offensichtlich
Verständnisprobleme hast. Sowas kann passieren, wenn man
Staatsfernsehen als einzige Informationsquelle nutzt:

Was genau soll an solch platten Stammtischgröhlereien bitte
"tiefergehend" oder gar "genau definiert" sein?

> Wenn die Wahrheiten so platt sind, dann kann man nur so platt darüber
> urteilen.

Weißt Du, Menschen, die sich im Besitz alleiniger - platter -
Wahrheiten wähnen, sind selten bis nie ernst zu nehmen. So auch in
diesem Fall. Du urteilst platt über etwas, das erheblich komplexer
ist. Deswegen sind Deine albernen Urteile ja auch so offensichtlich
belanglos.

> Auf einen groben Klotz gehört ein grober Keil!

Richtiger ist wohl: Du hällst alles für einen groben Klotz und hast
nichts anderes, als einen groben Keil.

> Wie bereits gefragt: Welche Werbung lügt nicht? Welche Werbung gibt
> auch die kritischen Seiten des Produktes bekannt?

Das sind zwei verschiedene Fragen.

Und die korrekte Antwort lautet:
Üblicherweise keine.

Das passt jetzt natürlich nicht in Deine kleine Klappkartenwelt, aber
das ist nicht zu ändern.

> > Sag mal, liest Du eigentlich, das, wo Du Deine grenzwertigen
> > Statements drunterotzt? Oder warum haben die sonst so dermaßen selten
> > einen Bezug zum Inhalt des Zitats?
> Was ist "drunterotzt"?

Also nein. 

Übrigens, nur, damit wir das nicht aus den Augen verlieren: Es geht
immer noch nicht um Totholzmedien. Aber es geht auch nicht um
Fernsehen, Werbung oder Produzenten.

Anzeige

heise online Themen