2. Februar 2013 11:14

Re: Unsinn

Auf regenerative wird heute verzichtet, weil bei der fossilen
Energieversorgung auf Technik gesetzt wird, die schlecht regelbar
ist. Wenn nun, statt dieses Problem zu lösen - und das ist kein
technisches Problem - Energie unter Verlust gespeichert wird, dann
ist das im Grunde Unsinn.

Ich behaupte ja nichts weiter, als dass, wenn man CO2 bei der
Energieversorgung einsparen will, Überkapazitäten dort abgebaut
werden müssen, wo CO2 entsteht, denn genau darum geht es bei der
Energiewende. Wir tun aktuell aber das genaue Gegenteil: wir bauen
bei den fossilen Energieerzeugung weitere Kapazitäten auf, die sich
schlecht regeln lassen, z.B. Hamburg Moorburg. Dazu steigert man
durch die Energiespeicherung die Kosten bei den Erneuerbaren, die
dann umgelegt werden müssen. Und ich vermute, dass die
Energiespeicherung, je verlustfreier sie abläuft, umso
ressourcenfressender und teurer ist. Das dürfte dann den Ausbau
verlangsamen, weil ja bereits heute die Kostendebatte der Grund
Nummer Eins für die Verzögerung des Ausbaus ist. Kann man gerade
wieder erleben.

zaphodbb

Anzeige

heise online Themen