20. Dezember 2012 19:49

Re: Unter Linux gibt es die Sicherheitslücke nicht

Dein Artikel war gut. Nur leider gabs gleich 3 Nachposter, die sagen
das der Treiber ja per Paketupdate integriert ist.
Was so einfach total nicht stimmt.
Der Treiber der bei den Paketen dabei ist, ist nämlich der größte
Müll, weil es ein freier Treiber ist und dank der geschlossenen
Entwicklungen von AMD auch dementsprechend gut funktioniert. Tja nur
Blöd das man diesen Treiber leider Gottes bei bestimmten Aufgaben
benötigt.

Und weshalb die Autoupdate Funktion bei Linux fehlt liegt auf der
Hand, weil nunmal auf jedem Linux anders funktionieren könnte bzw.
teilweise einem anderen Buildprozess unterliegt. Meistens sind diese
Treiber Updates auch gefährlich und können einem den ganzen
Grafikmodus zerschießen, sodass dann am Ende garnichts geht.

Und wie ich schon öfters erwähnt habe, zickt AMD gerade bei 2
Bildschirmen und verschiedenen Auflösungen unter Linux massiv rum.

Anzeige

heise online Themen