29. Dezember 2012 06:19

Re: "Unter Obama seien bereits mehr Hinweisgeber angeklagt worden!...

lizzarddude schrieb am 28. Dezember 2012 20:37

> Hauptsache, man bringt die eigene,
> politische Meinungsmache an den Mann. 

Komisch, genau den Gedanken hatte ich beim Lesen deines Beitrages.
Glaubst du tatsächlich Obama ist nicht zu dem fähig, wozu die
Republikaner fähig sind?

Bei Health Care und dem Budget mögen die Parteien ja noch marginal
auseinander driften, die Ziele bei Krieg und Terror sind gleich, die
Methoden sogar bei Obama teilweise härter (Stichwort Drohnen-Terror).

Das soll aber nicht heißen, dass ein Republikaner als Präsident in
seinen Amtszeiten freundlicher gemacht hätte. Aber darum geht es
nicht, man kann nur darauf schauen, was sie wirklich tun, und eben
_nicht_, was man sich wünscht, dass sie tun müssten, oder was sie tun
würden, wenn sie denn könnten. An ihren Taten muss man sie messen.
Heilige wie Obama nicht ausgenommen.

Anzeige

heise online Themen