24. Januar 2013 07:08

Re: Viele offene Fragen (Editiert vom Verfasser am 24.01.13 um 07:29)

TRJS schrieb am 24. Januar 2013 00:54

> Und letztlich steht für mich die Frage nach der Zukunft von OS X im
> Raum. Angesichts des Niedergangs der  PCs und dem offenkundigen Stolz
> von Apple auf iOS sehe ich für das bessere dieser Betriebssysteme je
> länger je schwärzer. Die Entwicklung in diesem Bereich erachte ich
> jedenfalls als die spannendste.

Schon im Vorjahr machte der Umsatz mit Mac-Rechnern nur noch knapp
20% des Gesamtumsatzes bei Apple aus.

Laut aktuellen Zahlen ging die verkaufte Stückzahl an Macs gegenüber
dem Vergleichsquartal 2012 um ca. 20% zurück, also macht der Anteil
der Macs am Gesamtumsatz nun schon deutlich weniger als 20% aus (eher
ca. 16% oder so).

Für die Zahlenmenschen in den Abteilungen Finanzwirtschaft und
Controlling dürfte das ein Grund sein, in die Weiterentwicklung der
"Vollversion" des Apple-eigenen OS immer noch weniger Geld stecken zu
wollen.

Das Fazit der "bean-counters" dürfte längerfristig eine noch immer
weiter gehende "iOS-isierung" des Mac OS sein.

Das iPhone hat seinen Anfang genommen als gut an die Mac-Rechner und
deren OS angepaßtes Smartphone.

Ich habe meine Zweifel, ob das Umgekehrte - nämlich die Mac-Rechner
als gut abgestimmtes Zubehör für das iPhone - längerfristig ein
taugliches Geschäftsmodell sein kann...

Wir werden es in den nächsten zwei, drei Jahren sehen.

Prefect.

Anzeige

heise online Themen