30. April 2012 15:09

Re: Was einigen hier nicht klar zu sein scheint,

> > > es geht um Missbrauch von Ueberwachungstechnik.
> > 
> > Wobei natürlich gerne unterschlagen wird, daß selbst der Spiegel 
> > das nicht Aldi als Firma anlastet, sondern einzelnen Filialleitern.

> Was heißt denn "selbst der Spiegel"? 

Das heißt in diesem Zusammenhang, daß nicht einmal der Spiegel, auf
dessen Bericht sich der eingangs getätigte Beitrag mehr oder weniger
bezieht, die 'Minirock-Zoomerei' Aldi anlastet. Das ist ein typischer
Arbeitsstil: Man berichtet über den vermeintlich/angeblich/ 'Bösen'
und mischt darin persönliche Verfehlungen Einzelner unter, so daß der
nicht allzuweit denkende Leser die Missetaten dem 'Bösen' anlastet,
die Journalistik aber korrekt darauf verweisen kann, soetwas
keinesfalls geschrieben zu haben. Aber es macht sich halt gut, Aldi
einfach mal Kontrollwahn zu unterstellen und die genannten
Verfehlungen dabei aufzuzählen.

> Natürlich tut das dieses Wurstblatt. Es ist doch zentrales Merkmal
> des heutigen "Qualitätsjournalismus", so wichtige Themen wie
> Überwachung, Bürgerrechte, Datenmißbrauch usw. weitgehend zu
> ignorieren oder höchstens mal gelegentlich für reißerische
> Nebenthemen zu nutzen.

Hmm, ja was nun? Ignorieren sie das Thema, paßt es nicht, bringen sie
es, ist es reißerich. 

> Diese Mainstream-Journaille ist längst von einer starken Lobby für
> eine demokratische Gesellschaft zum billigen Lobbyisten in eigener
> Sache mutiert. Deren Schreiberlinge mucken nur noch auf, wenn es
> ihnen an die eigenen branchentypischen Vorteile gehen soll, aber doch
> nicht, wenn es scheinbar zum Normalfall wird, daß Läden samt Kunden
> und Angestellten videoüberwacht werden. Nichts Neues, kein Aufreger.

Tja, und warum sollten sie aufmucken? Also wenn mir permanent was
geklaut werden würde, dann würde ich meinen Bereich aber sowas von
videoüberwachen, das glaubst Du gar nicht.

Die Überwachung im Laden ist durchaus ok. Solange sie im gesetzlich
erlaubten Rahmen bleibt. Ladendiebe mögen das vielleicht anders
sehen, aber so ist die Rechtslage.

Anzeige

heise online Themen