16. Januar 2013 03:33

Re: Was hat Hr. Friedrich dafür bekommen?

> > Ich akzeptiere nicht, dass jemand überhaupt einem anderen neben
> > irgendwelchen Defiziten oder einem Fehlverhalten, zusätzlich auch
> > noch nur wegen dessen Abstammung einen Integrationsbedarf
> > bescheinigt.

Bitte einfach mal das o.g. merken!

> > Wer über Erfolg und Misserfolg von Integration sinniert, der hat
> > diese Unterscheidung in Inländer und Ausländer schon vollzogen. Da
> > ist die Einteilung in Bürger erster Klasse (Einheimische) und Bürger
> > zweiter Klasse (solche, die mindestens einen Migrationshintergrund
> > haben) und die Unterordnung schon erfolgt.

> Was Du da schreibst, ist was DU denkst. Du sortierst ganz offenbar
> Integrationsbedüftige in Menschen 2.Klasse ein.

So und jetzt vergleichen wir das Gemerkte mit dem, was du jetzt
behauptest.

> Das der Minister das
> tun würde, ist eine durch gar nichts belegte Behauptung von DIR.

http://www.aufenthaltstitel.de/intvinfos.html

"Mit dem Gesetz zur Steuerung und Begrenzung der Zuwanderung und zur
Regelung des Aufenthalts und der Integration von Unionsbürgern und
Ausländern (Zuwanderungsgesetz) werden staatliche
Integrationsangebote (Sprachkurse, Einführungen in die Rechtsordnung,
die Kultur und die Geschichte Deutschlands) für Ausländer,
Spätaussiedler und Unionsbürger gesetzlich geregelt. Neuzuwandernde
Ausländer aus Drittstaaten, die sich dauerhaft im Bundesgebiet
aufhalten, und Spätaussiedler erhalten einen Anspruch auf Teilnahme
an einem Integrationskurs. Berechtigte Ausländer, die nicht über
einfache Kenntnisse der deutschen Sprache verfügen, sind darüber
hinaus teilnahmeverpflichtet. Dieses Integrationsangebot wird ergänzt
durch die Möglichkeit der Zulassung zur Kursteilnahme für bereits im
Bundesgebiet lebende Ausländer und Unionsbürger. ..."

"Ausländer, Spätaussiedler und Unionsbürger" steht dort. Nicht
Steuerbetrüger oder faschistische Mörder.

> Der Empfänger macht die Botschaft.

Lächerlich. Du willst den Überbringer der Botschaft für deren Inhalt
verantwortlich machen.

> Es ist DEINE Botschaft, dass
> Integrationsbedürftige Menschen 2. Klasse wären.

Nein. Das ist falsch. Weil Integrationsbedürftigkeit gar nicht mein
Vokabular ist. Integrationsbedürftigkeit ist das politsche Vokabular
der Sarrazins und wie sie alle heißen. Die teilen die Menschen ein
und du hältst das für richtig. 

> Es ist Deine
> ausländerfeindliche Botschaft, die Du hier verbreitest.

Das ist völlig unlogisch.

> > Integration kann nur fordern, wer aus der ersten Klasse stammt und
> > diese nur gegenüber einem geltend Machen, der aus der zweiten Klasse
> > stammt.

> So siehst Du das!

Das ist eine Beschreibung dessen, was bei mir als Kommunikation, die
über die Massenmedien verbreitet wird, aufschlägt.

> Was andere denken, kannst Du ganz objektiv nicht
> wissen! Ergo: Siehe oben!

> > > Das nennt man latente Ausländerfeindlichkeit
> > > und das hast Du gerade hier postuliert und nicht der Minister!
> > 
> > Auf welches Wort bezieht sich das "Das" am Anfang des Satzes?

> Hast Du den Satz denn wirklich nicht verstanden?

Nein.

Anzeige

heise online Themen