24. Januar 2013 22:59

Re: Wasserkraftwerke -.-

> Ohne den ganzen übertriebenen "Wirtschaftswahnsinn" hätten wir auch
> viel weniger Stromverbrauch. Das würde schon mal einiges ausmachen,
> wenn wir nicht ständig "Wachstum" bräuchten, obwohl es jetzt schon
> mehr als zuviel von allem gibt...

> Weniger Industrie wäre deutlich weniger Stromverschwendung. Ebenso
> sind effizientere Geräte nötig.

Ja genau! Wir schließen einfach all unsere Industrie. Ist natürlich
die Lösung um weniger Strom zu verbrauchen. Nur komisch warum haben
wir dann auf einmal soviele Arbeitslose und warum haben wir dann noch
mehr die Ihre Stromrechnungen nicht mehr bezahlen können.

Am besten gibt es für jeden Haushalt nur noch 1 Stunde am Tag Strom.

Auf was für schwachsinnige Einfälle man kommen kann, unglaublich!

> Woher hast du die Angabe 1% Wasserstrom?

> Guck mal bitte hier, diese Zahlen sagen etwas anderes...

> http://www.co2-emissionen-vergleichen.de/Vermeidungskosten/Wasserkraf
> t/Wasserkraftwerk-Deutschland.html

> Und 70% sind nicht 100%, also geht auch in Deutschland noch was.

Um es genau zu sagen waren es 2012 => 3,3%

http://www.ag-energiebilanzen.de/viewpage.php?idpage=1

Richtig viel und sogar in deinem Artikel wird ja erwähnt das der
größte Teil aus Wasserkraft schon gewonnen wird.

Anzeige

heise online Themen