19. Dezember 2012 07:47

Re: Zählt das Heise-Forum als soziales Netz?

Full Ack.

Ich habe mich vor nem Jahr oder so mal hingesetzt und eine Liste
"alter Freunde" zusammengestellt. Gleich die wieder rausgestrichen,
zu denen ich den Kontakt aus guten Gründen abgebrochen hatte. Und
festgestellt: Ob ich die jetzt 5 Jahre kenne oder 25, ich habe
tatsächlich immer noch Kontakt mit ihnen. Per Telefon, Mail und
gelegentlichen Treffen; sind aber auch nicht >3.000, sondern nur
knapp zwei Handvoll - habe nie dazu geneigt, jeden, den ich mal
irgendwo getroffen habe, gleich unter "Freunde" aufzulisten.

Ob dieses eher ernüchternden Ergebnisses also "Bekannte" in die Liste
aufgenommen. Leute, bei denen ich mich zumindest an den Namen
erinnere. Und versucht, sie in "sozialen Netzwerken" zu finden.
Nebeneffekt: Die beste Freundin aus der Grundschule, die erste große
Liebe aus der 9. Klasse usw. sind nicht auffindbar -
höchstwahrscheinlich wegen Heirat geänderter Nachname.

Die anderen: Ja, viele gefunden. Und mich gefragt, was ich heute mit
denen noch bereden wollen würde. Ergebnis: Nix. Es ist mir ziemlich
egal, dass Michael heute Geschäftsführer einer KMU ist (war irgendwie
zu erwarten), Jürgen seit 25 Jahren immer noch in Selbstmitleid und
Bier badet, Rolf gerade auf Bewährung draussen ist (irgendwann MUSSTE
man ihn ja mal kriegen)...

Fazit: Die Leute, die mir etwas bedeutet haben und bedeuten, zu denen
habe ich Real-Life-Kontakt. Zugegeben, ich habe kein Netzwerk von
hunderten von "Freunden". Und habs auch nie vermisst. Tatsächlich
kennen mich wesentlich mehr Leute auch von Namen her als umgekehrt.
Wowereit.

Anzeige

heise online Themen